white ip | Patent & Legal GmbH
Königstraße 7
01097 Dresden
+49 (0) 351 896 921 40
recht@white-ip.com
white ip | Business Solutions GmbH
Königstraße 7
01097 Dresden
+49 (0) 351 896 921 50
business@white-ip.com
white ip | Tax Steuerberatungsgesellschaft mbH
Königstraße 7
01097 Dresden
+49 (0) 351 896 921 58
tax@white-ip.com

F&E-Trends in Deutschland – Innovationsindikator Patentstatistik

Die aktuellen Zahlen geben einen Einblick in die Forschungs- und Entwicklungslandschaft und sind wichtige Indikatoren für Innovation und das potenzielle Wirtschaftswachstum.

Patente als Indikatoren für Innovation und Wirtschaftswachstum

Patentanmeldungen geben einen Einblick in die Forschungs- und Entwicklungslandschaft und sind damit Indikatoren für Innovation und Wirtschaftswachstum. Dabei gibt es vielfältige Gründe, warum es für Unternehmen, Forschungseinrichtungen oder Erfinder Schutzrechte wichtig ist, Patente anmelden.
Patente helfen den Patentinhabern dabei, ihre technische Erfindung vor Imitatoren zu schützen und sich gegen Nachahmer zu wehren.
Unternehmen werden durch die Schutzrechte befähigt, sich zu positionieren, indem eine Technologie geschützt wird, die im besten Fall die Marktführerschaft garantiert. Forscher und Entwickler können durch das Halten von Patenten eine Vorreiterrolle in ihrem Forschungsgebiet oder ihre Branche zu demonstrieren und Kunden oder Partner von ihrer Innovationskraft zu begeistern.
Natürlich stellen Patente auch echte Werte dar: Sie können verkauft werden oder genutzt, um Lizenzeinnahmen zu generieren.
Indikatoren wie der F&E-Input, die Anzahl der Patente, Patentzitierungen und Produktankündigungen sind bewährte und verlässliche Indikatoren der Innovationsleistung für Kapitalgeber wie Risikokapitalgeber, Business Angels und Banken. Sie tragen wesentlich dazu bei, die Chancen auf Fremdkapital zu erhöhen.

Bereits im vergangenen Frühjahr hatten wir über die Entwicklung der Patentanmeldungen in Deutschland im Jahr 2022 berichtet. Die aktuelle Patentstatistik des Deutschen Patent- und Markenamts, die im März 2024 veröffentlicht wurde, gibt nun einen interessanten Einblick in die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft im Jahr 2023.

Entwicklung der Patentanmeldungen in Deutschland im Jahr 2023

Die Zahl der Patentanmeldungen in Deutschland ist im Jahr 2023 erstmals wieder gestiegen. Waren es im Jahr 2019 noch 67.905 Anmeldungen, sank die Zahl 2022 auf 57.214 Anmeldungen. Im Jahr 2023 stieg die Anzahl der nationalen deutschen Patentanmeldungen wieder leicht auf 58.656. Über die Hälfte davon (38.469 Patentanmeldungen) stammen aus Deutschland.
Erfreulich ist, dass der Bestand der für Deutschland erteilten Patente am Jahresende 2023 von 142.659 auf 148.359 Patente anstieg.

Patentanmeldungen in Deutschland 2023

Die meisten Patentanmeldungen kommen auch 2023 aus Baden-Württemberg und Bayern. Diese Bundesländer sind mit 14.648 bzw. 10.805 Anmeldungen für über die Hälfte der deutschen Patentanmeldungen verantwortlich (66,2 %). Im Bereich der neuen deutschen Bundesländer führt der Sachsen weiterhin die Statistik an – jedoch sank die Anzahl der Anmeldungen aus dem Freistaat von 592 Anmeldungen auf 544. Vor allem im traditionell stärksten Bereich, Elektrische Maschinen und Geräte, ging die Innovationskraft zurück (- 19,8 %). Dafür konnten die sächsischen Forschenden und Unternehmen 2023 sowohl in den Bereichen Messtechnik (+ 28,6 %) und Computersysteme (+ 12,5 %) hohe Zuwächse verzeichnen. Thürigen folgt mit 502 Patenten, und legt sowohl in der Medizintechnik (+ 6,8 %), Optik (+ 17,1 %) als auch bei Elektrischen Maschinen und Geräten (+ 69,4 %) stark zu.

Patentanmeldungen pro Bundesland in den Jahren 2023 und 2022

Branchenentwicklung

Die Entwicklung in den Technologiefeldern ist erneut durchwachsen. Während bei den Elektrischen Maschinen und Geräten und in der elektrischen Energie der Positivtrend aus dem letzen Jahr anhielt (+ 9,9 %), wurde der Aufstieg der Computertechnik im Jahr 2023 gebremst (2022: +19,5 %, 2023: -4,6%).
Im Bereich Maschinenelemente setzte sich der Negativtrend fort, wenn auch etwas weniger stark (2022: – 11,9 %, 2023: – 6,8 %). Positiv entwickelten sich die Sektoren Transport (Maschinenbau, + 2,5 %) und Messtechnik (Instrumente, + 3,4 %).

Entwicklung der Patentanmeldungen ausgewählter Technologiefelder

Die Top-Patentanmelder 2023

Die Liste der Unternehmen und Institutionen, die sich Patentrechte sicherten, wurde von 2022 fünf deutschen Unternehmen angeführt: Bosch, BMW, ZF Friedrichshafen, Schaeffler Technologies und Mercedes-Benz Group. Dies hat sich 2023 geändert. Die Robert Bosch GmbH ist mit 4.160 deutschen Patentanmeldungen in 2023 zwar weiterhin an der Spitze, den zweiten Platz konnte sich die Mercedes-Benz Group AG sichern und verwies damit die Bayerische Motoren Werke AG auf Platz 3. Mit GM Global Technology Operations LLC besetzte ein US-amerikanisches Unternehmen den vierten Platz der Top-Patentanmelder. Die ZF Friedrichshafen AG erreichte Platz 4.

Fazit

Insgesamt ist die vorsichtig positive Entwicklung bei den Patentanmeldungen zu begrüßen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss die deutsche Wirtschaft jedoch weiterhin in Forschung und Entwicklung investieren und ihre Innovationskraft steigern.

Indem Unternehmen ihre Ideen in Innovationen und Patente umsetzen, legen sie eine solide Grundlage für ihr wirtschaftliches Wachstum. Investitionen in Forschung und Entwicklung und die daraus resultierenden Patente erhöhen die immateriellen Vermögenswerte der Unternehmen und eröffnen neue Einnahmequellen in Form von Lizenzvereinbarungen.

Wir beraten Sie gerne über die Möglichkeiten, mit Patenten und anderen gewerblichen Schutzrechten das Vermögen und den Wert Ihres Unternehmens zu steigern.
Darüber hinaus ermitteln wir fachgerecht den Wert ihrer vorhandenen Patente und Technologien.

Quellen

Deutsches Patent- und Markenamt München (DPMA)

white ip | group

BLOG

white ip x ExciteLab

Die white ip unterstützt den neu gegründeten Dresdner Startup-Accelerator ExciteLab von Anfang an als Premium Partner.

Lesen →

Unser Netzwerk bringt Ihre Idee auf die große Bühne und macht Sie zum Publikumsliebling.

Download Ihrer Broschüre