white ip | Patent & Legal Patentsanwaltsgesellschaft mbH
Königstraße 7
01097 Dresden
+49 (0) 351 896 921 40
recht@white-ip.com
white ip | Business Solutions GmbH
Königstraße 7
01097 Dresden
+49 (0) 351 896 921 50
business@white-ip.com

Corporate Influencer

Was sind Corporate Influencer? Welche Vorteile bringt ihr Einsatz für die Unternehmenskommunikation?

Patent & Legal

Corporate Influencer 

Das Thema „Corporate Influencer“ wird für viele Unternehmen immer relevanter.
Da unsere Kanzlei immer mehr Anfragen erreichen, die die rechtlichen Fragen des Einsatzes von Mitarbeitenden als Unternehmensbotschafterinnen und Botschafter betreffen, werden wir uns in den nächsten Artikeln und in unserem kostenfreien Webinar am 10. Mai 2023 mit dem Thema Corporate Influencer beschäftigen.

In diesem Beitrag erklären wir, was Corporate Influencer überhaupt sind; und welche Vorteile ihr Einsatz für die Unternehmenskommunikation mit sich bringt.

Was ist ein Corporate Influencer?

Corporate Influencer sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Arbeitgeber und Unternehmen in den sozialen Netzwerken bewerben.
Die Aufmerksamkeit, die Corporate Influencer in Netzwerken wie LinkedIn, Instagram oder TikTok für ihren Unternehmen erzielen, kann die Reichweite von Unternehmensveröffentlichungen teilweise um ein Vielfaches übertreffen. Denn als „echte Menschen“ wirken sie authentischer, wenn sie von persönlichen Erfahrungen berichten und Einblicke in Unternehmensthemen, den Arbeitsalltag oder Produkte und Dienstleistungen geben. 

Was ist der Unterschied zwischen Corporate Influencer und Influencern?

Ein Influencer ist eine Person, die für Produkte oder Dienstleistungen verschiedener Unternehmen wirbt.
Ein Corporate Influencer ist meistens ein Mitglied oder Teil eines Unternehmens oder einer Organisation, der in den sozialen Medien durch verschiedene Handlungen Aufmerksamkeit für diese Organisation erzielt. Beispiele für diese Handlungen sind zum Beispiel das Teilen von Unternehmensposts, das Erstellen eigener Inhalte zu Unternehmensthemen oder die Werbung für Veranstaltungen in den sozialen Netzwerken. Nicht nur in der Privatwirtschaft werden Unternehmensbotschafter eingesetzt: auch Gemeinden, öffentliche Einrichtungen, Verbände und Interessengemeinschaften arbeiten mit internen und externen Markenbotschaftern zusammen.

Warum und wie werden Mitarbeitende zu Corporate Influencern?

Um als Mitarbeiterin oder Mitarbeiter Coporate Influencer zu werden, ist kein Auftrag von Seiten der Vorgesetzten notwendig.
Manche Angestellte agieren als Unternehmensbotschafter, ohne sich dessen bewusst zu sein. Sie teilen aus Überzeugung oder Freude am Netzwerken Unternehmensinhalte, unterstützen ihr Team durch Social Media Posts bei der Suche nach neuen Mitarbeitern oder schreiben über Unternehmensthemen, um ihre Expertise zu demonstrieren oder Feedback einzuholen. Die Handlungen dieser sogenannten „organischen“ Corporate Influencer ist manchen Arbeitgebern nicht bekannt, andere tolerieren oder dulden das Engagement.
Immer mehr Unternehmen nutzen die Vorteile von Unternehmensbotschaftern aber ganz bewusst. Die Strategien dazu sind vielfältig: Von Unternehmen, in denen das Engagement für die Organisation zum guten Ton gehört und gewünscht ist, dass Mitarbeitende ihre Nähe zur Zielgruppe nutzen, um die Bekanntheit des Unternehmens zu steigern bis hin bezahlten Social-Media-Posts und offizielle Corporate-Influencing-Programmen. Damit nutzen Unternehmen aktiv die Potenziale der Mitarbeitenden, die eine eigene Motivation und manchmal auch Erfahrung und ein bereits aufgebautes Netzwerk mitbringen.

Welche Vorteile bringt die Zusammenarbeit mit Unternehmens-Influencern im Marketing?

«Produkte werden in der Fabrik produziert, Marken entstehen im Kopf.» – Walter Landor.

Marken entstehen im Kopf, und manchmal dringen sie bis ins Herz vor. Die Chancen dafür sind am höchsten, wenn Unternehmen authentisch und mit Gefühl kommunizieren. Wie sollte dies besser gelingen als durch Mitarbeiter, die für die Unternehmenswerte einstehen und die Vision des Unternehmens mittragen?

Unternehmensbotschafter helfen dabei:

  • durch persönlichen Content das Vertrauen zu einer Marke aufzubauen,
  • durch ihre Reichweite die Bekanntheit der Marke zu steigern,
  • einen engen Kontakt zur Zielgruppe aufzubauen,
  • Erkenntnisse aus dem Kontakt mit der in Zielgruppe ins Unternehmen zu tragen,
  • die Außenwahrnehmung aktiv und unmittelbar zu beeinflussen.

Welche Vorteile bringen Corporate Influencer im Bereich des Employer Branding?

In vielen Branchen suchen Unternehmen händeringend nach qualifizierten Mitarbeitenden. Organisationen, die eine starke Arbeitgebermarke aufgebaut haben, besitzen einen großen Vorteil bei der Anwerbung.

Der Einsatz von Corporate Influencern im Employer Branding 

  • gibt Interessenten und potenziellen Arbeitnehmenden Einblicke ins Unternehmen und die Unternehmenskultur,
  • erhöht die Glaubwürdigkeit von Arbeitgebermarken und Stellenanzeigen,
  • eröffnet die Möglichkeit, Stellenanzeigen direkt im professionellen Netzwerk des Influencers zu teilen und erhöht damit die Chancen, potenziell passende Kandidaten anzusprechen;
  • gibt Mitarbeitenden die Möglichkeit, bei der Talentsuche zu helfen und ihr Team zu unterstützen.

Rechtliche Aspekte beim Einsatz von Corporate Influencern

Fast jedes Unternehmen hat Unternehmensbotschafter und nutzt die Vorteile der direkten Kommunikation der Mitarbeiter in den sozialen Netzwerken auf die eine oder andere Art und Weise.
Aber auch, wenn Sie als Unternehmer oder Marketingverantwortlicher nie jemanden offiziell darum gebeten oder beauftragt haben, teilen mit hoher Wahrscheinlichkeit einige Ihrer Mitarbeitenden bereits Beiträge über Angebote oder Ihr Unternehmen.
Und agieren damit aus rechtlicher Sicht vielleicht bereits als Corporate Influencer oder Markenbotschafter.

Diese Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prägen das Bild Ihres Unternehmens, zum Beispiel auf LinkedIn oder Facebook. Sie erhöhen dadurch die Bekanntheit Ihrer Produkte und Dienstleistungen. Und ermöglichen einen direkten Kontakt – zu bestehenden sowie potenziellen Kunden sowie neuen Talenten.

Aber egal ob Mitarbeitende von sich selbst aus oder im Rahmen eines Corporate-Influencer-Programms einer Organisation posten: das Handeln der Markenbotschafter kann zu rechtlichen Risiken führen.

Ohne eine angemessene Strategie und vertragliche Absicherung laufen Unternehmen Gefahr, versehentlich Rechte an geistigem Eigentum zu verletzen, für Verstöße der Mitarbeitenden haften zu müssen oder den Ruf der Marke zu schädigen.

Aus diesem Grund ist es für Marketing- und Personalverantwortliche sowie andere Entscheidungsträger wichtig, sich über die Möglichkeiten für den Einsatz von Corporate Influencern zu informieren und gleichzeitig die Einhaltung der geltenden Gesetze und Vorschriften zu gewährleisten.

Webinar zum Thema Corporate Influencer

Rechtsanwältin Sabrina Lahne hat sich für Sie mit den Fallstricken und Besonderheiten dieses Themas auseinandergesetzt und wird am 10. Mai 2023 um 11 Uhr in einem ca. einstündigen Online-Vortrag zeigen, wie Sie sich in dieser komplexen Landschaft zurechtfinden und welche möglichen rechtlichen Probleme, zum Beispiel im Arbeitsrecht oder Urheberrecht, auftreten können.

Dabei wird sie unter anderem folgende Fragen klären:

  • Ab wann sind Mitarbeitende Corporate Influencer?
  •  Inhalte auf Social Media: wer entscheidet, was gepostet wird und wem die Inhalte gehören?
  •  Privat, beruflich oder gar selbstständig: Die Folgen von unklaren Vertragsverhältnissen für Unternehmen und Influencern
  • Alles umsonst? Was passiert, wenn Corporate Influencer das Unternehmen verlassen?
  • Wer haftet, wenn etwas schief geht?

Im Anschluss an den Vortrag wird Ihnen die Referentin Sabrina Lahne für weitere individuelle Fragen zur Verfügung stehen.  

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und einen regen Austausch zum Thema Unternehmensbotschafter und dürfen Sie bitten, sich vorab unter diesem Link oder per E-Mail unter marketing@white-ip.com zu dieser Veranstaltung verbindlich anzumelden. Die Zugangsdaten senden wir Ihnen mit Bestätigung der Teilnahme per E-Mail zu. Bitte beachten Sie, dass eine Zusage nur über die sozialen Netzwerke wie Xing oder LinkedIn nicht ausreichend ist. Vielen Dank. 

 


white ip | group

BLOG

white ip x ExciteLab

Die white ip unterstützt den neu gegründeten Dresdner Startup-Accelerator ExciteLab von Anfang an als Premium Partner.

Lesen →

Unser Netzwerk bringt Ihre Idee auf die große Bühne und macht Sie zum Publikumsliebling.

Download Ihrer Broschüre